Lions ist eine weltweite Vereinigung von Menschen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, für die soziale und kulturelle Entwicklung der Gesellschaft einzutreten und Bedürftigen insbesondere dort zu helfen, wo öffentliche Hilfe nicht hingelangt. Ihr Motto ist „we serve".

Lions hat über 1,4 Millionen Mitglieder, davon rd. 43.000 im Gesamtdistrikt Deutschland. Lions wurde 1917 in den USA gegründet und kam 1951 nach Deutschland. 

Die Lionsmitglieder sind in örtlichen Clubs organisiert, die in der Regel zwischen 20 und 40 Mitglieder aufweisen. Die Clubs sind politisch, weltanschaulich und religiös unabhängig und vereinen Menschen unterschiedlicher Berufe.

Der Lions Club Erding ist Mitglied der Lions Clubs International. Er hat ca. 30 Mitglieder aus dem gesamten Landkreis Erding.

Die Mitglieder treffen sich zweimal im Monat, um sich in Vorträgen und Diskussionen über gesellschaftliche und kulturelle Fragen auszutauschen und die gegenseitige Freundschaft zu pflegen. Hinzu kommen Ausflüge, Besichtigungen und gesellige Veranstaltungen.

Die sozialen und kulturellen Aktivitäten des Clubs können lokal, regional, national und international sein. Sie werden in Projekten konkretisiert und aus gesammelten Spenden oder aus Erlösen von Verkaufsaktionen, wie z.B. Basare und Märkte, finanziert.