Sight First

"Sight First" heißt Kampf gegen vermeidbare Blindheit und für die Erhaltung des Augenlichts. In Afrika, Indien und Südamerika erblinden viele Menschen, weil sie an grauem Star leiden und diese Krankheit nicht rechtzeitig entdeckt und behandelt wird. Während in Europa 20.000 Patienten auf einen Augenarzt kommen, sind es in Afrika 1,2 Mio.

An dem Projekt "Sight First" beteiligen sich auf Bitten der WHO Lions Clubs vieler Länder. Sein Ziel ist es, den Aufbau von Augenkliniken, die Ausbildung von Augenärzten, regelmäßige Augenuntersuchungen sowie die Durchführung von Augenoperationen zu fördern. Lions schickt Augenärzte in die betreffenden Länder, die beim Aufbau der erforderlichen Infrastruktur helfen und einheimische Ärzte ausbilden. Auf diese Weise wird eine erhebliche Hebelwirkung erreicht.

Lions International hat für "Sight First" bereits rd. 200 Mio US-Dollar aufgebracht. Die süddeutschen Lions Clubs haben dabei die Ausbildung von 30 afrikanischen Augenärzten finanziert. Der Lions Club Erding hat sich an dieser Aktion mit rd. 7.000 € beteiligt.